Remedios Varo

Ausstellungen

Zwischenzeitlich wurden einzelne Werke von Walter Grün zurückgekauft. In Zusammenarbeit mit Alexandra Varsoviano von Grün wurde Remedios auch in anderen Ländern bekannt gegeben.

1964 Ausstellung La obra de Remedios Varo in Bellas Artes (Mexiko-Stadt). Ehrung in der Zeitschrift La Breche in Paris.
1965 Veröffentlichung von Remedios` „Homo rodans“.
1966 Tod von André Breton. Kurzfilm von Jomi García Ascot Remedios Varo, una interpretación. Veröffentlichung des Buch Remedios Varo mit Texten von Octavio Paz, Juliana Gonzalez und Roger Cailois.

1967 Ehren-Ausstellung für Wolfgang Paalen in MAM Mexico.

1969 Veröffentlichung von Ida Rodriguez Prampolini´s Buch El arte del Surrealismo.

1973 Ausstellung El Arte del Surrealismo im MAM.

1976 Veröffentlichung von Gonzalo Celorio´s Buch El Surrealismo y lo real maravilloso americano.

2000 Walter Grün schenkt dem MAM (Museo de Arte Moderno) in Mexico City 39 Werke, die er von den Besitzern zurückgekauft hat für die Coleccion Isabel Grün Varsoviano.

2001 Remedios Werke wird zum Nationalem Erbe.

2008 stirbt Walter Grün.

2011 stirbt Leonora Carrington.

2015 stirbt Alexandra Varsoviano de Grün.

2016 Das gesamte Werk, das noch in Besitz des Ehepaars Grün war, kommt ins MAM für die Coleccion Isabel Grün Varsoviano

2018 Ausstellung MAM: Adictos a Remedios Varo. Neues Vermächtnis 2018

2020  Ausstellungen in Frankfurt, Kopenhagen, Bueos Aires

2022 : Ausstellungen in New York, London, Venedig und Potsdam